14.10.2020 „Atmung“

Wie mir bewusstes Atmen in jeder Lebenslage hilft

Ich habe in den letzten Monaten gelernt und erlebt, wie sehr meine Atmung meinen Alltag beeinflusst. In Momenten der Aufregung übe ich nun, Liebe, Licht und Energie einzuatmen, Angst und negative Gefühle auszuatmen und damit los zu lassen. Sobald ich drohe, von negativen Emotionen überschwemmt zu werden, setze ich mich bewusst aufrecht hin, arme tief ein und spreche im Geiste meine Absicht. Es stellt sich unmittelbar eine Beruhigung und Pause ein, der negative Fluss wird durchbrochen und ich kann wieder rational meine Situation nach Lösungen durchsuchen!

Atmen üben lohnt sich übrigens immer, es gibt tolle Übungen dazu, wie immer im Leben muss jeder die für ihn geeignete selber finden. Fang doch mal tagsüber an, ein paarmal bewusst zu atmen! Das ist eine sehr einfache, günstige Methode, um die Gesundheit zu unterstützen.

Alles Gute, Eure Christine

In der Natur lässt es sich noch freier atmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s