Alltag

Da bin ich also fast wieder angekommen in einem Alltag, der dem vor der Krebserkrankung sehr nahe kommt. Es geht mir gut damit, ich freue mich über meine Struktur und meine festen Abläufe, aber auch über die tägliche freie Zeit, die ich mit dem fülle, was mir gerade Spaß macht. Meine Rituale für mich und mein Sorgen für mich selber gelingt mir noch regelmäßig und stressfrei, ein guter Mittelweg ist für mich in vielen Belangen der Königsweg. Es gibt ein Leben vor dem Krebs und nach dem Krebs, für mich ist das Jetzt und Hier wunderbar, ich habe nicht nur verloren, ich habe auch etwas gewonnen, Erkenntnisse, bin an Erfahrung reicher und sehe dem Alltag gelassener entgegen. Ich freue mich über kleine Dinge, morgens ist meine erste Amtshandlung ein ausdauerndes Lächeln und Dankbarkeit, dass ich wieder aufgewacht bin und ohne Schmerzen aufstehen kann. Alles in allem nicht schlecht. Diese Bilanz.

Schönes Wochenende